In Zusammenarbeit mit Kunden haben wir eine individuelle Autorundreise durch den US-Bundesstaat Florida organisiert und gebucht. Da diese Region von der Sonne verwöhnt ist, sollte ein Cabriolet als Mietwagen zur Verfügung stehen.
Die Fotos sowie weitere Informationen wurden uns freundlicherweise von der Familie K.-P. zur Verfügung gestellt.

150413_miami0

Wir sind gut angekommen. Hier ist es so, wie man Miami aus Filmen, Serien und Musikvideos kennt. Palmen, die typischen Einfamilienhäuser, Meer, viele Menschen …

150413_miami1150413_miami2150413_miami3150413_miami4

Ein paar Bilder aus dem Flieger. Die ersten beiden Fotos sind Inseln vor Miami, sieht aber trotzdem toll aus. Die anderen Aufnahmen sind Miami aus der Luft. Jetzt noch ein Foto vom Cabriolet. So, wir werden jetzt erstmal was essen gehen und dann schlafen …

150414_miami1150414_miami2150414_miami3150414_miami4

Heute waren wir wieder mit dem Cabriolet in Miami Beach unterwegs. Anschließend sind wir den Ocean Drive hoch gelaufen und am Miami Beach wieder retour. Die Sonne brennt während des Autofahrens und beim Spaziergang am Strand, also Kappe oder Mütze auf und die Haut eingecremt 😎 . Sonst sieht man aus wie gekochte Hummer. Knallrot und man kann am nächsten Tag die Haut abziehen. Hier noch ein paar Fotos von unserem heutigen Ausflug …

150414_miami5150414_miami6150414_miami7150414_miami8

Gerade haben wir noch eine Runde am Ocean Drive gedreht. Um unsere Haut zu schonen, sind wir tagsüber mit geschlossenem Verdeck gefahren. Hier vor Ort denken die meisten Menschen, dass wir aus Schweden kommen 😉 .

150415_miami1150415_miami2150415_miami3150415_miami4

Das Hotel ist ok. Zimmer sind sauber und das Personal freundlich. Das Frühstück lässt etwas zu wünschen übrig. Man hat lediglich die Auswahl zwischen Bagel und Toast, Butter/Marmelade/Erdnussbutter oder eine Sorte Frischkäse. Es gibt nur hart gekochte Eier, Kaffee und O-Saft. Für einen kurzen Zwischenstopp ist das Hotel nicht verkehrt, man sollte jedoch nicht so großen Wert auf ein ausgiebiges Frühstück legen. Unser Mietwagen hat 405 PS und einen V8 Motor.

150415_miami5150415_miami6150415_miami7150415_miami8

Nächster Stopp: Key West

150416_key_west1150416_key_west3150416_key_west4150416_key_west6

Wir sind gut auf/in Key West angekommen und es ist großartig. Das Wetter ist bombig, die Insel mit ihren bunt pastellfarbigen Häuschen sehr gemütlich.

150416_key_west5150416_key_west2150416_key_west7150416_key_west8

Wir sitzen gerade auf der Terrasse unserer Pension und trinken noch einen Absacker. Die Unterkunft ist ebenfalls gemütlich und sauber. Mal schauen wie das Frühstück morgen ist.

150416_key_west9150416_key_west10150416_key_west11150416_key_west12

Hier kann man sich auch wunderbar den Sonnenuntergang ansehen, aber seht selbst … Wir waren auf dem Weg hierher in einem Diner und es gab Pancakes mit Butter und Sirup oder einen Croissant, Eier und Speck 😉 . Diesmal habe wir gewechselt und ich bin gefahren. Total cooles Feeling, ohnes Verdeck, gute Musik, Sonne satt und voll entspannend. Was soll ich schreiben? Großartig … 😎
Morgen geht’s wieder zurück nach Florida City, ins Korallenriff und übermorgen in die Everglades. Ein Tag spannender als der andere. Es würde Euch auch gefallen. Bis morgen.

Nächster Stopp: Insel Biscayne mit Nationalpark, Skyline von Miami und Florida City

150417_florida_keys1150417_biscayne1150417_biscayne2150417_miamiskyline

Nachdem wir uns von den Keys verabschiedet haben, sind wir auf die Insel Biscayne in den dortigen Nationalpark gefahren. Dieser besteht jedoch lediglich aus ein paar Bäumen und ein bisschen Strand, einen Leuchtturm sowie einer kleinen Gaststätte. Auf dem Rückweg haben wir ein gutes Plätzchen gefunden, um die Skyline von Miami aufnehmen zu können.

150417_florida150417_florida1150417_florida2150417_florida3

Viele liebe Grüße aus einem Motel in Florida City. Das Motel ist für eine Durchreise soweit ok. Nicht mehr der neueste Standard, hat aber eben auch nur 2 Sterne sowie einen Parkplatz vor der Tür 😉 . Zum Frühstück in Florida gibt es vielleicht anzumerken, dass sich Auswahl bzw. Vielfalt nicht sonderlich von Hotel zu Hotel unterscheiden. Wahrscheinlich sind hier „sportliche Frühstücksbuffets“ Normalität. Mal gucken was hier im Motel angeboten wird. Zum Lunch hatten wir Spare Ribs und Hühnchen mit French Fries sowie Red Beans in „schönen“ Portionen. Also wieder ein typisch amerikanisches Essen in einem kleinen örtlichen Diner namens Shiver’s BBQ 🙂
Bis morgen mit einem Bericht und vielen Fotos aus den Everglades. Ich bin gespannt …

Nächster Stopp: Everglades und Grüße von Crocodile Dundee

150418_everglades1150418_everglades2150418_everglades3150418_everglades4

Heute waren wir in den Everglades und es war wieder spannend sowie ein sonniger Tag. Zuerst ging es in die Alligator-Farm mit verschiedenen Vorstellungen, zwei Alligatoren- und eine Snake-Show. Bei einer der Alligatoren-Shows hat der Trainer ein paar „Spielchen“ mit den Riesenechsen vorgeführt. Anschließend wurden sie gefüttert 😯 .

150418_everglades6150418_everglades7150418_everglades10150418_everglades11

Nach der Farm haben wir eine Runde mit dem Air-Boat gedreht. Das war mächtig stark, da die Dinger richtig schnell sind. Der Fahrer ist um die Kurven geschossen und das sumpfige Wasser spritzte bis hoch. Eine tolle „Erfrischung“ 😳 .

Anschließend sind wir noch in den Everglades National Park gedüst.

150418_everglades5150418_everglades8150418_everglades12150418_everglades9

Dort findet man Natur/Everglades und Alligatoren. PS: Lunch gab es im Cracker Barrel: feines Roast Beef, grilled Steak und ’ne big Coke  🙂 . Morgen geht’s weiter nach Fort Myers.

Nächster Stopp: Fort Myers, Cape Coral und Naples

150419_fortmyers1150419_fortmyers2150419_capecoral1150419_capecoral2

Wir sind gut in Fort Myers angekommen. Das Hotel ist recht modern gehalten, sauber und das Personal freundlich. Auf unserem Weg dorthin sind wir auch nach Cape Coral gefahren. Dieser Ort zeichnet sich durch viele Einfamilienhäuser/Ferienhäuser aus, die an kleinen Wasserstraßen liegen.

150419_naples1150419_naples2150419_naples3150419_naples4

Desweiteren haben wir noch einen Abstecher in Naples gemacht. Hier leben gut betuchte Menschen, die sich bereits zur Ruhe gesetzt haben. Das Durchschnittsalter beträgt schätzungsweise 50 Jahre. Man findet schöne Villen direkt am Strand und Delphine kommen fast bis ans Ufer geschwommen. PS: Ich glaube, ich haben auch schon eine Villa für den Alterssitz gefunden … 😉

2. Tag in Fort Myers

150420_fortmyers1150420_fortmyers2150420_fortmyers3150420_fortmyers4

Viele sonnige Grüße vom 2. Tag in Fort Myers. Heute war etwas Erholung mit Strandtag angesagt. Trotz Sonnencreme ist die Sonne hier ganz schön aggressiv 😕 . Es war sehr stürmisch am Beach von Fort Myers und der Wind hat die Wellen ziemlich hart ans Ufer gepeitscht. Aber, es kamen viele schöne Muscheln zum Vorschein. Zum Abendessen ging es in das Restaurant „Red Lobster“. Ich hatte einen gemischten Teller mit Lachs, Hummer und Garnelen sowie spezielles „Werkzeug“ zum knacken des Essens. Dazu gab es Bohnen und Kartoffeln. Very Delicious 😀 . Morgen gehts nach Orlando.

Nächster Stopp: Orlando

150421_orlando1150421_orlando2150421_orlando3150421_orlando4

Wir sind gut in Orlando angekommen. Leider hat es heute geregnet, so dass wir zwei Outlet Center ansteuern mussten 😉 . Dieses Hotel ist der Hammer. Eine riesige Hotelanlage mit mehren Villen, alles ist eingezäunt. Man kommt nur auf die Anlage, wenn man auch ein Zimmer gebucht hat. Ein großer See ist hier vorhanden, wie ein Grillplatz und Swimmingpool. Morgen geht es in den Walt Disney Freizeitpark „Magic Kingdom“. Hoffentlich spielt das Wetter einigermaßen mit. Bis morgen.

Nächster Stopp: Zu Besuch in Walt Disney World

150422_disneyworld1150422_disneyworld2150422_disneyworld3150422_disneyworld4

Hi Guys, how are you 😎 . Da wir im Hotel kein Frühstück mitgebucht haben, nahmen wir unser selbstgemachtes Breakfast auf der Terrasse ein und die Tageszeitung lag auch schon vor unserer Tür. Wetter ist ebenfalls gut. Läuft! 🙂 . Wir waren heute in Disney World und sind gerade erst rein, hundemüde aber glücklich. Es war ein schöner Tag. Bis nachher und good night.

150422_disneyworld5150422_disneyworld6150422_disneyworld7150422_disneyworld8

So, ausgeschlafen und Akkus wieder aufgeladen (sowohl der eigene als auch der vom Smartphone) 😉 . Mini war echt und ich die Älteste. Sie hat mich trotzdem herzlich aufgenommen. „Seven Dwarfs Mine Train“ ist eine kleine Achterbahn im Diamanten-Bergwerk bei den 7 Zwergen. Ein Foto vom Häuschen der 7 Zwerge ist anbei. Ansonsten hatten wir gestern viel Spaß. Der Park ist riesig und sehr hübsch angelegt. Jede Attraktion/Fahrgeschäft/Theater wurde einer Disney Figur „gewidmet“. Pirates of the Caribbean, Arielle, Winnie Pooh, die 7 Zwerge, Cinderella usw. Die Geschichten werden quasi nochmal „nach erzählt“. Wir sind auch im Gespensterhaus gewesen. Sicherheitshalber gibt es bei den meisten Attraktionen vor Beginn einen Ausgang, den man nehmen kann, falls man es sich kurzfristig anders überlegt. Disney World hat von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Selbst um 23.00 Uhr kommt es zu lagen Wartezeiten. Für ein Foto mit Mickey Mouse wartet man beispielsweise immer noch 35 Minuten. Highlight war am Abend die Lichtershow am Cinderella Schloss und das anschließende Feuerwerk. Während der Lichtershow werden die ganzen Disney Figuren mittels Lichterspektakel ans Schloss projiziert. Total cool 😮 . Die Leuchtparade war ebenfalls genial: ausgewählte Disney Figuren wie beispielsweise Tinkerbell, Mickey und Minnie Mouse oder auch Captain Hook sind mit ihren Leuchtwagen in einer Parade mit Musik durch den Park gezogen. Also unterhalten können ja die Amis …
Heute geht’s in die Disney-Hollywood-Studios. Ein neuer spannender Tag wartet 🙂 .

Nächster Stopp: Zu Besuch in den Disney Hollywood Studios

150423_disneyhollywood1150423_disneyhollywood2150423_disneyhollywood3150423_disneyhollywood4

Hi Guys, viele Grüße aus den Disney Hollywood Studio’s. Auch die Hollywood Studio’s sind ein Besuch wert. Wir haben uns eine Indiana Jones Stunt-Show angeguckt, waren in einem kleinen „Die Schöne und das Biest“ Musical und haben mit C-3PO und R2D2 eine Reise im Spaceshuttle zum Todesstern gemacht und dort Darth Vader besiegt 😈 . Desweiteren sind viele Filmkulissen aufgebaut und typische Filmszenen dargestellt. Fahrgeschäfte gibt es hier ebenfalls. Natürlich haben wir uns auch die Muppet Show in 3D in einem Theater angeschaut. Zum Greifen nah waren Kermit und Miss Piggy 😮 . Am Abend gab es dann wieder eine spektakuläre Lichtshow mit Magic Mickey und Feuerwerk. Es wurden Bilder in Form von Lichtern in den Springbrunnen des Sees projiziert. Morgen gehts in die Universal Studios. Good Night …

Nächster Stopp: Zu Besuch in den Universal Studios

150424_universal1150424_universal3150424_universal4150424_universal5

Heute waren wir in den Universal Studios. Auch diese Studios bieten jede Menge Attraktionen/Shows und Fahrgeschäfte, welche Filmen oder Serien nach empfunden sind. Hautnah waren wir dabei, als der Wirbelsturm aus dem Film Twister über uns hinwegzog. Schöne Grüße von den Minions und Simpsons 😉 . Nachdem wir bei Beatle Juice in der Show waren, ging es in Moe’s Taverne (Simpsons). Im Park trifft man jede Menge Berühmtheiten, die Blues Brothers, „Doc“ von Zurück in die Zukunft, Scooby Doo, Bumblebee von Transformers, Spongebob usw.

150424_universal2150424_universal6150424_universal8150424_universal7
Desweiteren haben wir uns Shrek in 4D angeschaut. Das war ein tolles Erlebnis. Nicht nur die Figuren scheinen zum Greifen nah. Die Sitze des Kinos bewegten sich, als wir mit Shrek in der Kutsche fuhren bzw. auf einem Drachen flogen. Als Shrek im Film ins Wasser sprang, wurden wir ebenfalls nass … Und wie gehabt, eine Parade von berühmten Universal Figuren fand natürlich auch wieder statt.
Unser Abendbrot hatten wir heute im Hooters, es gab Shrimps, Burgers und Chicken Wings. Die Bar zeichnet sich durch leicht bekleidete Kellnerinnen aus. Dazu gibt es Sport Sendungen, die parallel auf verschiedenen Fernsehern laufen. Eher eine Bar für Männer, wobei auch viele Frauen zu Gast waren 😉 . Morgen „erholen“ wir uns in Orlando. Bis dahin, Gute Nacht.

5. Tag in Orlando und Umgebung

150425_orlando1150425_orlando2150425_orlando3

Liebe Grüße von unserem letzten Tag in Orlando. Heute sind wir ein bisschen durch die Stadt geschlendert und waren … Shoppen …  😉 Ein Erlebnis der anderen Art war der Besuch auf einer Schießrange. Dort wurde mit einer Sig & Sauer 9 mm auf ein Zielobjekt aus Papier geschossen. Trotz Kopfhörer war es sehr laut und hat ganz heftig gerumst. Die Teilnehmer mussten Schutzbrillen tragen, die Patronen flogen nur so umher. Solch eine Aktion hat auch ihren Preis: ein Haufen Geld wird im wahrsten Sinn des Wortes verballert. Trotzdem ist es eine actionreiche Erfahrung. Am Abend sind wir noch Geld holen GEFAHREN. Hier gibt es sogar ein MC Drive Schalter als Geldautomaten … 😉 Das heißt, man kann mit dem Auto bis an den Automaten fahren, um sich Geld zu ziehen. Einfach nur schräg … Morgen geht’s weiter nach Cape Canaveral. Bis dahin.

Nächster Stopp: Cape Canaveral und Besuch im Kennedy Space Center

150426_spacecenter1150426_spacecenter2150426_spacecenter5150426_spacecenter4

Heute ging die Reise von Orlando weiter nach Cape Canaveral ins Kennedy Space Center, wo alle Raumflüge (mit Raketen und/oder Space Shuttles) der USA starten. Zunächst haben wir eine Bustour auf dem Gelände gemacht. Wir sind mit dem Bus parallel entlang der Strecke gefahren, auf die eine Rakete oder ein Space Shuttle mit einer mobilen Transporthilfe, dem so genannten „Crawler Transporter“ zur Startbahn transportiert wird. Die Ketten (ähnlich wie bei einem Panzer) des Crawler Transporters fahren jeweils auf den beiden Kiesstrecken. Nach Crawler Transporter ging es weiter zur Startrampe. Beim Start einer Rakete werden Hitzeplatten an den unteren Teil der Rakete platziert, um die Hitze beim Start der Rakete abzufangen. Des Weiteren werden mehr als 1 Million Liter Wasser in wenigen Sekunden versprüht.

150426_spacecenter6150426_spacecenter3150426_spacecenter7150426_spacecenter8

Anschließend ging es mit dem Bus zum Besucherzentrum. Hier befindet sich eine von 2 intakten Saturn-V-Raketen. Zusätzlich wird ein Raketenstart, der so genannte „Launch“, in einer Art Kino nachgestellt. Zwei Bilder zeigen den Bus, in dem die Astronauten in den 60er Jahren zum Launch gefahren wurden.

150426_spacecenter9150426_spacecenter10150426_spacecenter11150426_spacecenter12

Um einen echten Eindruck einer Raummission zu erhalten, habe ich mal die Toilette und Schlafkabine sowie den Raumanzug eines Astronauten aufgenommen. Eindrucksvoll ist auch das ausgestellte Space Shuttle „Atlantis“. Anbei noch das Gebäude welches wir auf unserer Bustour ebenfalls passiert haben. In diesem werden die Raketen konstruiert und zusammengesetzt.

150426_spacecenter13150426_melbourne1150426_melbourne2150426_melbourne3

Das Hotel ist soweit auch ok 😉 . Die Lage ist super und das Meer befindet sich direkt vor der Nase. Man kann es selbst vom Bett aus sehen. Ich sitze gerade auf der Terrasse und lausche den Wellen 🙂 . Unser Abendbrot hatten wir in einem amerikanischen Pub mit Biergarten. Es gab Ribs und Beer 😛 . Morgen gehts zum West Palm Beach.

Nächster Stopp: West Palm Beach

150427_westpalmbeach1150427_westpalmbeach3150427_westpalmbeach2150427_westpalmbeach4

Viele Grüße aus West Palm Beach. Hier ist es ebenfalls großartig. Das Hotel super. Eine kleine familiäre Pension welche sehr schön angelegt und eingerichtet ist. Die beiden Inhaber sind sehr freundlich, haben uns das Zimmer gezeigt, uns ihre Fahrräder für den Strand ausgeborgt und sogar noch gefragt, ob wir auch gut eingecremt sind oder noch Sonnencreme benötigen. Sehr fürsorglich 🙂 . Nachdem wir unser Zimmer bezogen haben, sind wir mit den Bikes zum Strand. Der Inhaber hat uns noch einen Geheimtipp gegeben, wo wir am besten hin fahren sollten und der Strand nicht so voll ist. Das Meer ist türkisblau 🙂 . In West Palm Beach leben eher die etwas gut verdienenden Leute. Große Villen mit dicken (meist deutschen) Autos davor, säumten unseren Weg zum Strand und entlang der Promenade am Wasser, standen viele große Yachten. Morgen sehen wir uns die Stadt an und gehen nochmal an den Strand. In der Stadt gibt es eine Cheese Cake Factory (bekannt aus einer Fernsehserie) 😉 . Mal sehen, vielleicht gehen wir morgen dort essen. Heute haben wir uns etwas aus dem Supermarkt geholt und sitzen gemütlich auf der Terrasse und genießen den Abend mit Blick auf den hübsch hergerichteten Garten der Pension. Bis morgen.

2. Tag: West Palm Beach

150428_westpalmbeach1150428_westpalmbeach2150428_westpalmbeach3150428_westpalmbeach4

Liebe Grüße von Tag 2 aus West Palm Beach. Heute sind wir ein bisschen durch die Stadt geschlendert und haben den Nachmittag am Hotelpool verbracht und die lahmen Füße ausgeruht 😉 . Den Abend wollten wir eigentlich wieder auf dem Balkon sitzen, aber es regnet und gewittert gerade ganz schön. Hoffentlich erkennt man es auf dem Bild. Auf der Hotelanlage sehen wir viele Echsen und Frösche. Morgen geht es nach Fort Lauderdale. Have a good Night.

Last Stopp: Fort Lauderdale mit Hard Rock Café und Casino

150429_fortlauderdale1150429_fortlauderdale2150429_fortlauderdale3150429_fortlauderdale4

Unsere schöne Reise neigt sich langsam dem Ende 🙁 . Wir sind nun an unserer letzten Station, Fort Lauderdale, angekommen, bevor es wieder nach Miami geht. Fort Lauderdale ist das Venedig Amerikas, da diese Stadt viele Wasserstraßen besitzt, an denen kleine sowie große Villen mit Yachten angesiedelt sind. Heute haben wir im Hard Rock Hotel eingecheckt. Cooles Hotel. An den Wänden hängen Schallplatten, Kleidungsstücke berühmter Stars, Fotos sowie Musikinstrumente. Bilder finden sich auch in den Hotelzimmern wieder. Wir haben eine Suite mit King Size Bett bezogen. Das Badezimmer hat eine große Dusche mit Sitzmöglichkeit, drei Duschköpfen und Massageduschköpfen an den Seite. Eine Rundum-Dusche quasi 😉 . Des Weiteren steht hier eine Badewanne, über der sich „Fenster“ befinden. Wenn man in der Wanne liegt, kann man also in die Suite gucken und umgekehrt 🙂 . Einen riesigen Pool im „Hof“ bietet das Hotel ebenfalls. Zusätzlich haben wir einen tollen Ausblick aus dem Zimmer.

150429_fortlauderdale6150429_fortlauderdale7150429_fortlauderdale8150429_fortlauderdale5

Unten im Hotel ist das Casino mit vielen bunten Spielautomaten und Tischen sowie verschiedene Restaurants zum Essen. Wir haben heute im Hard Rock Café dinniert. Spare Ribs und Chicken mit French Fries sowie Beer. Sehr lecker. Die besten Ribs die ich bis jetzt hier in Amerika gegessen habe. Gleich werden wir noch ein bisschen Spielen gehen. Allerdings mit Limit. Wer weiß, vielleicht haben wir sogar ein bisschen Glück … 😉

150429_fortlauderdale9150429_fortlauderdale10150429_fortlauderdale11150429_fortlauderdale12

Wir sind gerade vom Spielen zurück. Ich habe 2 x 11 $ gewonnen und einmal 93 $. Wenn man den Einsatz wieder abzieht, dann habe ich ungefähr 80 $ Gewinn gemacht. Damit ist das Abendbrot aus dem Hard Rock Café wieder raus 😉 . Alles im allen ein gelungener Abend. Der Monopoly Automat hat Glück gebracht. PS: Das Wetter war heute nicht so schön. Bewölkt und etwas Regen. Gute Nacht.